Altersvorsorge


Investmentfonds


50plus


Riester-Rente


Rürup-Rente


Schichtenvergleich


Stop Loss für Investmentfonds


Versicherungen


Versicherungscheck


Leser Fragen-Experten Antworten


Investmentfonds

Was sind Investmentfonds und wie funktionieren sie?

Am besten kann man sich einen Investmentfonds vorstellen als einen großen Topf, in den Anleger Ihr Geld einzahlen. Das Fondsmanagement, kauft dann für dieses eingesammelte Kapital interessante Aktien, festverzinsliche Wertpapiere oder Immobilien. Der Topf ist die Investmentgesellschaft oder auch Kapitalanlagegesellschaft genannt. Unter Investmentgesellschaften versteht man Kapitalanlagegesellschaften und Investmentaktiengesellschaften. Kapitalanlagegesellschaften (§ 2 IV InvG) sind Unternehmen, deren Hauptzweck in der Verwaltung von Sondervermögen oder in der Verwaltung von Sondervermögen und der individuellen Vermögensverwaltung besteht.

Um einen verstärkten Anlegerschutz zu gewährleisten, darf die Kapitalanlagegesellschaft die Vermögensgegenstände der von ihr aufgelegten Sondervermögen nicht selbst verwahren, sondern muss damit ein Kreditinstitut als Depotbank beauftragen. Diese verwahrt die Vermögensgegenstände auf eigens dafür eingerichteten Sperrkonten oder Sperrdepots - getrennt vom Vermögen der Investmentgesellschaft. Außerdem übernimmt die Depotbank die Ertragsausschüttungen, die Ausgabe und Rücknahme von Anteilscheinen und börsentäglich die Ermittlung der Ausgabe- und Rücknahmepreise Die oberste Aufsichtsbehörde ist das BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht).

Streuung der Kapitalanlage

Ein Anleger sollte nie alle Eier in einen Korb legen. Um diesem Grundsatz gerecht zu werden eignen sich Investmentfonds. Das eingesetzte Kapital sollte immer gestreut werden. Wenn Sie z.B. 100 € jeden Monat investieren möchten, könnte man dafür, je nach Preis einer Aktie nur eine oder zwei verschiedene Aktien kaufen. Investiert man diese 100 € aber in einen Fondssparplan, so ist man durch den Fonds gleichzeitig an vielen Aktiengesellschaften beteiligt. Dasselbe gilt natürlich auch für größere Investitionen. Je nach Fondsgröße haben Fonds Aktien von 50 -300 verschiedenen Unternehmen aus verschiedenen Branchen und unterschiedlichen Ländern in ihrem Vermögen. Durch diese Diversifikation wird sichergestellt, dass der Anleger nicht dem Einzelrisiko eines Unternehmens ausgesetzt ist. Wenn bei 100 Unternehmen ein Unternehmen Insolvenz gehen würde, hat das nicht diese fatale Auswirkung, als wenn ein Anleger nur Aktien dieses einen Unternehmens hätte. Dies bedeutet eine weitere Sicherheit, die für Investmentfonds spricht.

Welche Investmentfonds gibt es?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten Investmentfonds zu kategorisieren. Eine Unterscheidungsmöglichkeit ist die nach der Art des Investments zu unterscheiden.

Man unterscheidet danach folgende Investmentfonds


  • Geldmarkt-, Renten-, Aktien-, Absolut-Return-, Misch-, Multi-Asset-, Dach- und Immobilienfonds
  • Fonds für Branchen und einzelne Länder
  • Fonds unterschiedlicher Risikoklasse
  • Fonds nach regionaler Größe
  • Fonds die in der Kapitalisierung der investierten Unternehmen unterscheiden Small-, Mid.- Largecap-Fonds
  • Fonds mit unterschiedlichen Anlagestilen (Value, Growth, Blend, Momentum, Top-Down, Bottum Up Long-Short)
  • Vermögensverwaltende Fonds (Fonds die je nach Marktlage ihr Vermögen zwischen Aktien und Renten tauschen können

Weitere Informationen über Aktienfonds finden Sie hier

Informieren Sie sich hier wie ein Fondssparplan funktioniert, finden Sie hier

Es steht Ihnen, mit Ausnahme weniger Fonds, der komplette Markt an Fondsgesellschaften und Investmentfonds zur Verfügung

Einsatzmöglichkeiten von Investmentfonds

  • Fondssparplan für langfristigen Kapitalaufbau mit kleinen Beträgen
  • Einmalanlage als langfristigen Kapitalaufbau
  • Auszahlungskonzepte mit und ohne Kapitalverkehr (Als Ersatz für eine Rente z.B.)


Riester geförderte Investmentfondslösung

  • DWS RiesterRente Premium
  • DWS Top Rente


  • Basis-Rente (Rürup-Rente) als Investmentfondslösung

  • DWS BasisRente Premium


  • Stopp-Loss für Investmentfonds

    Informieren Sie sich hier über Vorteile und Funktion Stop Loss für Investmentfonds

    Für weitere Fragen nutzen Sie bitte unser Kontaktformular

    Seitenanfang