Altersvorsorge


Investmentfonds


50plus


Riester-Rente


Rürup-Rente


Schichtenvergleich


Stop Loss für Investmentfonds


Versicherungen


Versicherungscheck


Leser Fragen-Experten Antworten


LESER FRAGEN - EXPERTEN ANTWORTEN

aus der Kolumne des Münchner Merkurs

Veröffentlicht am 20.01.2014

Hans K.: "Ich habe gelesen, dass die Streuung von Fonds empfehlenswert ist und man auf das Fondsvolumen und das Auflagedatum achten soll - und auf die eigene Risikoneigung. Ich habe jetzt zwei Fonds ins Auge gefasst: den Threadneedle European Equity Dividende und den DWS Top Dividende LD. Was sagt der Experte dazu? Ich weiß ehrlich gesagt nicht genau, was es mit dem Auflagedatum und dem Fondsvolumen auf sich hat."

Antwort: Der Fonds Threadneedle European Equity Dividende konnte nicht gefunden werden. Wahrscheinlich meinen Sie den Threadneedle Pan European Equity Dividende. Aus diesem Grunde beziehe ich mich in meiner Antwort auf diesen Fonds.

Um Risiken zu minimieren ist es richtig sein Vermögen in verschiedene Anlageklassen aufzuteilen. Eine Anlageklasse können Aktienfonds sein. Ein Fonds weist von Natur her schon eine starke Streuung auf. Jeder Aktienfonds hat selbst je nach Größe schon sehr viele unterschiedliche Aktien im Portfolio. Trotzdem empfiehlt es sich ab einer bestimmten Höhe der Investition auch noch regional zu diversifizieren - wie Sie das auch planen. Der Threadneedle Pan European Equity Dividende investiert in europäische Unternehmen und der DWS Top Dividende LD in europäische und US-amerikanische Unternehmen. Aus diesem Grunde kann es zu gewissen Korrelationen bei der europäischen Titelauswahl kommen. Beide Fonds investieren das Kapital ihrer Anleger in dividendenstarke Aktiengesellschaften mit hoher Substanz.

Selbstverständlich ist bei der Auswahl eines Fonds auch auf die Größe des Fonds und dessen Auflagedatum zu achten. Ein zu kleiner Fonds kann in der Regel nicht ökonomisch gemanagt werden und wird deshalb entweder aufgelöst oder mit einem ähnlichen Fonds verschmolzen. Ein zu großer Fonds könnte beim Kauf einer Aktie - aufgrund seiner hohen Beteiligung - nicht gewollte Kursänderungen bei den zu erwerbenden Aktien bewirken. Dies tritt in der Regel aber nur bei Nebenwertefonds auf, die in einem begrenzten Umfeld agieren.

Das Auflagedatum gibt Aufschluss darüber, wir lange der Fonds schon auf dem Markt ist und wie er sich in dem bestehenden Anlagezeitraum geschlagen hat. Bei einem zu kurzen Auflagedatum fehlt Ihnen dieses Beurteilungskriterium.

Zurück zu Leser Fragen - Experten Antworten

Seitenanfang