Altersvorsorge


Investmentfonds


50plus


Riester-Rente


Rürup-Rente


Schichtenvergleich


Stop Loss für Investmentfonds


Versicherungen


Versicherungscheck


Leser Fragen-Experten Antworten


LESER FRAGEN - EXPERTEN ANTWORTEN

aus der Kolumne des Münchner Merkurs

Veröffentlicht am 05.02.2013

Engelbert K.: " Der Filialleiter meiner Raiffeisenbank hat mir empfohlenl 6000 Euro in den Fonds Uni Garant Europa einzahlen. Der Fonds soll am Ende der Laufzeit 5 Prozent Wertzuwachs haben. Ist diese Anlage seriös? Was verbirgt sich hinter dem Namen Fonds Nr. LU 04042219561 thesaurierend? Welche Ansprüche habe ich gegenüber der Bank?"

Antwort: Bei dem Fonds handelt es sich um einen Garantiefonds. LU04042219561 ist die internationale Wertpapierkennnummer des Fonds. Garantiefonds haben in der Regel eine feste Laufzeit. Dieser Fonds läuft bis März 2016. Der Fonds ist thesaurierend. D.h. es gibt keine Ausschüttungen während der Laufzeit. Die Erträge bleiben im Fonds und erhöhen somit den Kurswert. Außerdem bieten diese Fonds eine im Prospekt genau beschriebene Garantie für das eingezahlte Kapital. Bevor Sie investieren, sollten Sie aber die Hinweise im Fondsprospekt Seite 15 Artikel 19 genau lesen. Ich zitiere: Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die vorab beschriebene Anteilspreisgarantie keine Kapitalgarantie der angelegten Gelder darstellt. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass auch bei einer Wiederanlage der Ausschüttungen in den Fonds UniGarant: Europa (2016) der Anleger zum Laufzeitende für seine Erstanlage weniger ausgezahlt erhält als er im Rahmen der Erstanlage eingezahlt hat. Gleiches gilt für etwaige in den UniGarant: Europa (2016) wieder angelegte Ausschüttungen.

Die Garantien werden bei Garantiefonds dadurch gebildete, dass von dem Anlagebetrag so viel Kapital in eine absolut sichere Anlage investiert wird, dass zum Laufzeitende durch die Zinsen die garantierte Kapitalsumme vorhanden ist. Die Differenz zur tatsächlichen Investition wird dann, bei diesem Fonds, in die Aktien des EUROSTOXX 50 investiert. Der Anteil ist aber wegen der kurzen Restlaufzeit sehr gering, so dass auch nur eine relativ geringe Rendite damit erwirtschaftet werden kann. Die durchschnittliche Rendite des Fonds pro Jahr liegt zum 31.12.2012 bei 2,57 % pro Jahr. Nimmt man rein theoretisch diese Rendite pro Jahr für die Restlaufzeit bis zum März 2016 an und zieht noch den Ausgabeaufschlag von 4 % ab, so werden aus Ihren 6.000 € bis zum Laufzeitende ca. 6.255 €. Bezogen auf die 6.000 € entspricht das gerade mal einer Rendite von 1,29 % pro Jahr. Gegenüber der Bank haben Sie nur einen Anspruch auf eine anlage- und anlegergerechte Beratung.

Zurück zu Leser Fragen - Experten Antworten

Seitenanfang