Altersvorsorge


Investmentfonds


50plus


Riester-Rente


Rürup-Rente


Schichtenvergleich


Stop Loss für Investmentfonds


Versicherungen


Versicherungscheck


Leser Fragen-Experten Antworten


LESER FRAGEN - EXPERTEN ANTWORTEN

aus der Kolumne des Münchner Merkurs

Veröffentlicht am 18.03.2010

Peter M.:"Ich besitze ein Depot bei der HypoVereinsbank. Dies wurde auf Anraten der Bankberaterin in der Vergangenheit einige Male umgeschichtet. Zurzeit befinden sich folgende Papiere in meinem Depot:

  1. Pioneer P.F.-Global Dynamic Reg. UTS A (EUR) (ND) (CAP,) O.N., Kenn Nr. AOMJ6R
  2. Nordconcept Inhaber-Anteile, Kenn Nr. 701270
  3. 5 % (AB6/08VAR) Unicr.Bk.AG EO-HVB 2x5 % Pr.-Anl.F. 25.6.13, Kenn Nr. HV1A4Y
  4. 5 % (AB02/11VAR) Unicr.Bk.AG EO-HVB-3x5-Anl., F. 27.3.13, Kenn Nr. HV5VUA

Wie bewerten Sie diese Papiere, besonders im Hinblick darauf, dass dieses Depot meine Alterssicherung darstellt. Ich bin seit einigen Jahren in Ruhestand und bewohne eine ETW? Wäre es eventuell besser, die Papiere sofort zu verkaufen oder wäre eine Strategie des langsamen zeitlichen Ausstiegs ratsam? Was halten Sie davon, einen kleinen Anteil in Bundesschatzbriefe anzulegen?"

Antwort: Der Pioneer P.F. - Global Dynamic A EUR (ND) ist eine Dachfonds mit überwiegenden Aktienanteil. Von der Wertentwicklung her bleibt der Fonds in seiner Kategorie unter seinen Möglichkeiten. Mit seinem Einjahresergebnis liegt er auf Platz 114 von 209 vergleichbaren Fonds. Das 4-jährige Ergebnis, länger gibt es den Fonds noch nicht, beträgt -3,42 % p.a. Der Nordconcept investiert in Genussscheine, Aktien- oder Index-Discount-Zertifikate, Wandel- und, Optionsanleihen, Fremdwährungsanleihen mit oder ohne Devisenkurssicherung und Optionsstrategien. Dieser Zertifikatefonds hat eine Wertentwicklung im 5-jährigen Bereich von -0,54 %. Für beide Fonds gilt, es gibt viele Fonds, die sich besser für Ihre Alterssicherung eignen. Bei den beiden anderen Papieren handelt es sich um Zertifikate. Da Zertifikate im Grunde Wetten darstellen, halte ich Zertifikate für keine geeignete Anlage der Altersvorsorge oder Altersicherung. Zertifikate sind von Natur aus Inhaberschuldverschreibungen und somit immer nur so sicher wie der Emittent. Zertifikate sind nicht durch den Einlagensicherungsfonds abgesichert. Lehmann Brother lässt grüßen.

Das Vermögen zu streuen ist einer der wichtigsten Voraussetzung für eine gute sichere Altersversorgung. Allerdings stellen Bundesschatzbriefe reine Geldwerte dar und unterliegen somit der Inflation. Es gibt hier bessere Alternativen wie zum Beispiel offene Immobilienfonds.

Zurück zu Leser Fragen - Experten Antworten

Seitenanfang