Altersvorsorge


Investmentfonds


50plus


Riester-Rente


Rürup-Rente


Schichtenvergleich


Stop Loss für Investmentfonds


Versicherungen


Versicherungscheck


Leser Fragen-Experten Antworten


Aktienfonds

Aktienfonds sind Investmentfonds, bei denn das Fondsmanagement das eingesammelte Kapital in Aktien investiert. Das eingesammelte Kapital wird als Sondervermögen verwaltet. D.h. es ist vom Vermögen der Kapitalanlagegesellschaft getrennt. Würde also im Falle einer Insolvenz der Kapitalanlagegesellschaft nicht mit in die Insolvenzmasse einbezogen werden. Dies bedeutet eine hohe Sicherheit für den Anleger.

Jeder Investmentfonds hat einen Prospekt, in dem die genauen Anlagebedingungen festgehalten sind. Ein Fondsmanager darf nur Aktien und Anlagen erwerben, die den Vorgaben im Emissionsprospekt entsprechen. Dies wird in Deutschland auch von der Depotbank überwacht und ist im Investmentgesetz (InvG) festgelegt. Die gesetzlichen Bedingungen für ausländische Aktienfonds die in Deutschland vertrieben werden, sind im Auslandsinvestment Gesetz geregelt. Ein deutscher Aktienfonds darf demnach nur in deutsche Aktien investieren, wenn nichts anderes im Prospekt steht. Dementsprechend darf ein Indien-Fonds auch nur in indische und ein Europa-Fonds nur in europäische Aktien investieren. Durch diese Regelung, kann der Anleger sein Kapital geografisch oder nach Branche genau selektieren.

Folgende Anlageschwerpunkte gibt es
  • Nach dem geografischen Schwerpunkt z.B. International, Europa, Deutschland
  • Nach Art der Branche oder des Themas z.B. Rohstoffe, Energie, Finanzen
  • Nach Art der Unternehmensgröße. SmallCap-, MidCap- und LargeCap-Fonds

Die Investitionen des Fondsmanagement erfolgen nach einem aufwendigen und intensiven Selektionsprozeß, bei dem große Mengen von Aktiengesellschaften überprüft werden. Je nach Größe der Fondsgesellschaft stehen hier mehr oder weniger Analysten und Informanten des jeweiligen Wirtschaftsraumes zur Verfügung. Fondsmanager von einigen großen Fondsgesellschaften können hier auf Analyseteams von über hundert Personen zurückgreifen. Die Analysten analysieren bei den interessanten Unternehmen, die Bilanz, den Marktwert, die Marktposition, die Innovationsfähigkeit, das Management u.v.m. Zusätzlich besuchen Sie die Unternehmen und sprechen mit dem Management. Erst nach einer positiven Analyse, gibt das Analyse-Team dieses Unternehmen zur Investitionsentscheidung frei. Die Entscheidung darüber unterliegt aber nur dem Fondsmanagement.

Aktien sind genau genaugenommen Beteiligungen an einem Unternehmen und damit Sachwerte. Sachwerte sind inflationsgeschützt, im Gegensatz zu Geldwerten wie festverzinslichen Wertpapiere und Versicherungen. Das ist für den Kapitalanleger ein sehr großer Vorteil. Allerdings ist man als Aktieninvestor absolut vom Erfolg des Unternehmens abhängig in das man investiert. Sollte das Unternehmen insolvent werden, verliert die Aktie ihren Wert. Dies stellt für Anleger ein großes Risiko dar. Nicht so bei Aktienfonds. Denn ein Aktienfonds hat in seinem Portfolio sehr viele Aktien. Das können schon mal, je nach Fonds 100 - 150 verschiedene Aktien sein. Sollte jetzt ein Unternehmen insolvent werden, dann verliert zwar eine Aktie ihren Wert, aber die anderen bleiben erhalten. Somit ist das Kapital durch Aufteilung auf viele Unternehmen vor Totalverlust geschützt. Das ist der große Vorteil von Aktienfonds. Dies darf man nicht verwechseln mit den Schwankungen, denen Aktien ausgesetzt sind. Aktien werden in der Börse gehandelt. Hier bestimmen Angebot und Nachfrage den Kurswert. Positive wie negative Nachrichten über ein Unternehmen, bestimmen durch Kauf oder Verkauf der Aktie den Kurs der Aktie. Dies wirkt sich dann natürlich auf den Kurswert des Aktienfonds aus, der diese Aktie im Portfolio hat. Das hat aber nichts mit Sicherheit zu tun sondern das sind normal Schwankungen, wie sie täglich an der Börse vorkommen. Solche Schwankungen gibt es seit es die Börsen gibt. Die Kurse brechen ein, um sich nach einer bestimmten Zeit wieder zu erholen. Aktienfonds sind das Anlageinstrument, das langfristig gesehen jede andere Anlageart in der Wertentwicklung geschlagen hat.

Egal ob Sie Ihr Kapital als Einmalanlage investieren oder als Fondssparplan, Sie sollten immer die Langfristigkeit dieser Investition beachten

Welche Anlagestil zu Ihnen passt, können sie hier unter Anlagstile bei Aktienfonds nachlesen.

Es steht Ihnen, mit Ausnahme weniger Fonds, der komplette Markt an Fondsgesellschaften und Investmentfonds zur Verfügung

Stop Loss für Investmentfonds

Fondsplattformen

  • Augsburger Aktienbank
  • Frankfurter Fondsbank
  • Fondsdepotbank Hof
  • Moventum Luxemburg
  • MFX Metzler, Frankfurt

Für weitere Informationen nutzen Sie unser Kontaktformular



Seitenanfang